Garten

Summertime mit den 3×4 Pfötchen am Comer See

Haus_rgb1Wir grüßen euch alle herzlich vom schönen Comer See in Italien.

Hier ist super Wetter und wir spielen und relaxen in dem großen Garten unseres schönen Ferienhauses oberhalb von Colico. Unser Freund Nando hat uns auch schon freudig begrüßt.
Wir haben ihn und unsere anderen Freunde für morgen Abend zum Grillen eingeladen. Jeder bringt etwas zu essen oder zu trinken mit und Kaily, Barny und ich schmücken alles mit bunten Lampions, stellen Windlichter auf und sorgen für die richtige Musik.

Barny betätigt sich dann als Diskjockey und ich freue mit schon auf meinen tollen Tanzpartner Luigi, den temperamentvollen Chihuahua. Wenn ihr wissen wollt, was wir sonst noch so im Urlaub am schönen Comer See erleben, dann schaut doch mal wieder vorbei.

Ciao e a presto Kaily, Barny und Olivia!

Pfingsten, Pfingstrosen + 3×4 Pfötchen

Heute haben wir zusammen mit Mariella einen dicken Pfingstrosenstrauß im Garten gepflückt. Der steht jetzt auf dem Wohnzimmertisch, sieht wunderschön aus und duftet sogar.

Alle haben sich über den Strauß gefreut. Nur Barny ist der Meinung, dass Baumstämme und Laternenpfähle besser riechen. Pfui!!!

Habt ihr auch schon mal Pfingstrosen gesehen oder sogar gepflückt? Sie kommen ursprünglich aus China und heißen mit ihrem botanischen Namen Päonien. Pfingstrosen haben keine Dornen aber ganz dicke schöne Blüten, die immer zur Pfingstzeit, also im Mai und Juni zu sehen sind. Sie blühen in weiß, pink, hellrosa oder sogar lila und viele Sorten duften auch.

Leider ist diese schöne Blume in den letzten Jahren ein wenig aus der Mode gekommen. Wenn sie euch gefällt, dann bittet eure Eltern, eine Pfingstrose in den Garten zu pflanzen. Schon im nächsten Jahr habt ihr dann auch so einen wunderschönen Pfingstrosenstrauß, wie wir.

So, jetzt mache ich Schluss, denn Mariella möchte mit uns spazieren gehen und Barny freut sich schon sehr auf seine Laternenpfähle.

Schöne Pfingsten wünschen euch die 3×4 Pfötchen!

3×4 Pfötchen freuen sich auf den Frühling!

Juhu, heute konnten wir endlich wieder bei strahlend blauem Himmel und ganz viel Sonnenschein in unserem geliebten Garten toben. Mittags haben wir, die 3×4 Pfötchen, auch einen wunderschönen, langen Spaziergang mit Mariella und ihrer Mutter gemacht. Mmmh, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie gut die frische Erde, das Gras und die Baumstämme im Frühling riechen. Auch die vielen Schneeglöckchen, die auf den Wiesen blühen haben wir ausgiebig beschnuppert. Jetzt sind wir geschafft und hoffen, dass es bis Ostern so schön bleibt. Dann könnten wir die Osternester im Garten suchen. Das wäre super!

Übrigens, falls ihr euch nicht nur Schokoladeneier zu Ostern wünscht, sondern vielleicht auch ein schönes Buch, habe ich einen Tipp für euch. Schaut doch mal bei unseren Freunden, den kleinen Schmökerraten vorbei. Hier findet ihr nicht nur unser 3×4 Pfötchen Abenteuer, sondern auch die Geschichte von der Rattenprinzessin Rapunzel und viele andere spannende und lustige Bücher.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern.
Eure 3×4 Pfötchen Kaily, Barny und Olivia!

3×4 Pfötchen und die Mäuse-Olympiade

Die Winter-Olympiade hat unsere Fledermausfreundin Pipistrello sozusagen auf eine  „olympische Idee“ gebracht: Sie hat eine Mäuse-Olympiade organisiert. Am Sonntag geht es los! Die Renn-, Tanz-, und Spring-Mäuse sind schon in das olympische Mäusedorf in unserem Garten eingezogen. Seppel, die Alpenfledermaus, muss sich noch durch das Schneetreiben kämpfen, das inzwischen in den Bergen eingesetzt hat. Die Fledermaus Wettkämpfe im Schnellflattern, Weitsegeln und Hindernisfliegen werden erst am späten Abend stattfinden. Die Haselmaus Knusper und Dickie, die Mopsfledermaus sind für die Verpflegung der Teilnehmer zuständig. Barny hat für die Sieger ein paar vergoldete Nüsse aus der Kiste mit dem Weihnachtsschmuck stibitzt und  Kaily darf die Preise überreichen. Kinder, das wird richtig toll! Jetzt muss ich aber los, denn  ich will alle unsere Freunde als Zuschauer zusammentrommeln.

Ciao, Eure Olivia

Wir wollen endlich unseren Frühling!

Ostern ist nun vorbei und immer noch ist es viel zu kalt. Vorhin habe ich im Garten Gerti und Hans Blaumeise getroffen. Beide waren ganz außer Atem. Denn sie bauen ein ganz besonders kuscheliges Nest in ihrem Meisenkasten für ihren Nachwuchs. Die Eier, die Gerti Blaumeise bald ausbrüten wird, müssen vor der Kälte gut geschützt sein. Nur dann können die kleinen Meisenkinder schlüpfen. Deshalb muss es jetzt einfach wärmer werden. Vielleicht kommt der Frühling, wenn wir ihn alle zusammen herbeisingen. Bitte helft ganz laut mit:

Musik: Moritz Hauptmann (1792-1868)
Text: Volkslied aus Westfalen

Copyright © 3×4 Pfötchen - Theme by Pexeto - Impressum