3×4 Pfötchen frieren

SchneemannAls wir heute unsere Spürnasen durch den Türspalt gesteckt haben, sind wir schnell wieder zurück in unsere Kuschelkörbchen. Es ist uns viel zu kalt! Die Schneeballschlacht mit unseren Freunden Nando und Toppolino, dem Chihuahua, haben wir schon auf nächste Woche verschoben. Auch die Hundeschlittenfahrt mit Monti, dem netten Bernhardiner von nebenan, muss leider ohne uns stattfinden.

Ist es euch auch zu kalt oder habt ihr Spaß bei diesen Temperaturen? Schreibt uns bitte an info@3×4-pfoetchen.de.
Wir freuen uns darauf, eure 3×4 Pfötchen Kaily, Barny und Olivia.

Mit 3×4 Pfötchen ins neue Jahr!

Weihnachtsgrüße von den 3×4 Pfötchen

Laterne, Laterne und die 3×4 Pfötchen

Habt ihr schon eure Laternen gebastelt? Mariellas ist fertig!
Eigentlich sollte es eine Sonne werden. Aber heraus gekommen ist ein dickes, rundes Mondgesicht mit Kulleraugen und einem großen, lachenden Mund. Jedenfalls sieht die Laterne sehr schön aus, wenn sie im Dunkeln leuchtet.

Kaily, Barny und ich haben neue Halsbänder mit kleinen blinkenden Lichtern bekommen. Die sollen wir in Zukunft immer tragen, wenn es dunkel wird, damit wir nicht verloren gehen.

Am Wochenende gehen wir alle zum Laternenumzug. Wir freuen uns schon auf die vielen bunten Lichter und die schönen Lieder.

Die 3×4 Pfötchen wünschen euch allen auch viel Spaß beim Laterne laufen und Lieder singen. 

3×4 Pfötchen im Kastanienwald

Kinder, war das ein Spaß! Wir waren mit Mariella und Nando im Wald, um Esskastanien zu sammeln.  Die Bäume sahen wunderschön aus mit ihren roten, braunen und gelben Herbstblättern. Ganz viele davon waren schon auf den Boden gefallen.

Wir haben eine Runde Fangen gespielt. Es war toll! Die Blätter raschelten und flogen um uns herum, als wir hindurch gerannt sind. Sogar Kaily hat einmal nicht auf ihr Seidenhaar geachtet, sondern mitgespielt.
Dann hat Mariella eine Stelle gefunden, an der ganz viele Esskastanienbäume wuchsen, und hat die herunter gefallenen in ihr Körbchen gesammelt.

Barny wollte helfen und hat aus Versehen eine Esskastanie ins Schnäuzchen genommen, die noch in ihrer grünen Stachelhülle steckte. Junge, hat der gequiekt! Er hat uns schon ein bisschen Leid getan, aber irgendwie war es auch witzig.

Als wir genug Esskastanien hatten, sind wir ganz schnell durch die Raschelblätter nach Hause gerannt. Heute Abend gibt es heiße Maronen, das sind geröstete Esskastanien.

Hier, am Comer See, wachsen ganz viele Esskastanien. Die meisten Kastanien, die in Deutschland wachsen, sind Rosskastanien. Die haben zwar im Frühling hübschere Blüten, als die Esskastanien, doch man kann die Früchte im Herbst nicht essen. Aber es lassen sich witzige Figuren aus den Rosskastanien basteln. Versucht es mal.

Eure Olivia

Copyright © 3×4 Pfötchen - Theme by Pexeto - Impressum