Freunde

3×4 Pfötchen zu Besuch beim König der Lüfte

Eigentlich bin ich viel zu müde zum Schreiben, denn wir sind gerade von unserer Bergtour zum Gipfel des Monte Legnone zurückgekommen. Aber ich muss euch noch schnell erzählen, wen wir dort getroffen haben.

Also: Wir sind in aller Herrgottsfrühe aufgebrochen, als es noch kühl und angenehm war. Je höher wir geklettert sind, um so schöner wurde der Ausblick. Mit der Zeit wurde es auch wärmer und wir haben ganz schön geschnauft und geschwitzt beim Laufen.

Zum Glück haben wir eine lange Pause gemacht. Es gab eine leckere Brotzeit und wir konnten herrlich kühles, frisches Wasser aus einem Gebirgsbach trinken. Kaily, dieses raffinierte kleine Biest, bekam natürlich wieder eine Extrawurst. Sie begann plötzlich zu humpeln und wurde von Mariellas Vater den Berg hinaufgetragen.

Als wir auf dem Gipfel angekommen waren, hörten wir plötzlich ein Rauschen in der Luft. Ratet mal, wer da über uns hinwegflog? Abenaki, der König der Lüfte! Wenn ihr unser Buch gelesen habt, wißt ihr, dass Abenaki ein Steinadler ist. Wir haben ein sehr gefährliches Abenteuer mit ihm zusammen erlebt. Als er uns erkannte, landete er auf einem Felsvorsprung.

Dort ließ er sich geduldig fotografieren und erzählte uns, dass er mit seiner Familie in einem sicheren Adlerhorst auf der anderen Seite des Monte Legnone lebt. Wir haben uns alle sehr über dieses Wiedersehen gefreut und Barny und Abenaki haben uns von ihren gemeinsamen Heldentaten erzählt.

Doch schließlich mussten wir uns auf den Heimweg machen. Kaily hatte vor lauter Wiedersehensfreude ihren Humpelfuß ganz vergessen und ist den gesamten Weg nach Hause gelaufen.
Abenaki ist noch ein Stück mit uns den Berg hinuntergeschwebt, bevor er mit mächtigen Flügelschlägen wieder zum Gipfel des Monte Legnone geflogen ist – ein wahrer König der Lüfte.

Wenn ihr mehr über unser Abenteuer und Abenaki erfahren wollt, lest unser Buch. Ihr könnt es als Taschenbuch oder E-Book bestellen.
Ich geh’ jetzt ins Körbchen .

Buonanotte,
eure Olivia
P.S.:
Interessantes über Steinadler erfahrt ihr hier.

Der Überraschungsbesuch bei den 3×4 Pfötchen

Gestern hat uns ganz überraschend unsere liebe Freundin Debby am Comer See besucht. Sie kam aus dem Urlaub in der Toskana und hat bei uns einen Zwischenstopp eingelegt.

Ganz besonders hat sich Barny darüber gefreut. Ich glaube, er ist heimlich ein bisschen verknallt in Debby.  Natürlich hatten wir uns bei einem leckeren Abendessen viel zu erzählen und sind erst ganz spät in unsere Bettchen gegangen.

Heute haben wir mit Debby eine tolle Bootsfahrt auf dem Comer See unternommen und ihr die schöne Landschaft und einige Sehenswürdigkeiten gezeigt. Barny, der alte Charmeur, erzählte erstaunlich viel über den Comer See und Debby schien es gut zu gefallen.

Nach der Bootsfahrt waren wir noch im Schwimmbad und haben uns abgekühlt. Barny musste natürlich weiter zeigen, was für ein toller Kerl er ist und sprang mit einem Salto vom Sprungturm. Leider ging die Landung daneben und es wurde ein Bauchplatscher. Barny kam überhaupt nicht mehr aus dem Wasser, denn er hatte seine Badehose verloren.

Kaily, Debby und ich haben uns kaputt gelacht. Nach mehreren Tauchgängen hatte Barny seine Badehose endlich wieder, aber es war ihm sichtlich peinlich. Erst als die Schaumparty anfing, lief er wieder zur Höchstform auf und wir hatten alle Riesenspaß.

Eure 3×4 Pfötchen Kaily, Barny und Olivia.

Französischer Besuch bei den 3×4 Pfötchen

Bonjour, meine Lieben!
Ihr fragt euch, warum  ich auf Französisch “Guten Tag” sage? Na, ich muss doch schon mal ein bisschen üben, denn unsere französische Freundin Lulu kommt zu Besuch.  Ihr kennt Lulu noch gar nicht? Dann müsst ihr unbedingt unser Buch “3×4 Pfötchen und das Netz der weißen Spinne” lesen. Ihr bekommt es als Taschenbuch und als E-Book. Es handelt von einem furchtbar aufregenden Abenteuer, das Kaily, Barny, Nando und ich zusammen mit Lulu erlebt haben. Lulu ist ein kleiner französischer Pudel und lebt in einem Zirkus, der momentan eine Winterpause macht. Sie spricht mit einem niedlichen französischen Akzent und kann ganz viele Tricks und Kunststücke. Barny und Nando versuchen pausenlos auf zwei Pfoten zu laufen, weil sie Lulu imponieren wollen. Hihi, Nando mit seinen langen Windhund Beinen sieht dabei besonders komisch aus. Wenn ihr noch mehr über Lulu und unser Abenteuer wissen wollt, dann klickt auf den Button Geheimnis  und auf Leseproben. Ich übe inzwischen noch ein bisschen.
Au revoir!
Eure Olivia.

3×4 Pfötchen und der Besuch aus Amerika

Hallo liebe Freunde, heute hat uns unsere gute Freundin Holly Golightly aus Amerika besucht. Das war vielleicht eine Aufregung. Wir haben sie am Flughafen abgeholt und waren sehr erstaunt wieviel Gepäck sie dabei hatte. Fast wäre nicht alles in unser Auto gegangen, aber mit viel Zusammendrücken und -rücken haben wir es dann doch noch geschafft. Kaily gefiel das überhaupt nicht und das sah man an ihren ganz schmalen wütenden Katzenaugen. Nachdem wir zu Hause angekommen waren und das viele Gepäck endlich ausgeladen hatten, verteilte Holly kleine Geschenke. Für Kaily hatte sie eine besonders schöne Haarschleife  aus roter Seide, mit einem glitzernden Stein in der Mitte. Kaily probierte sie sofort an und war begeistert. Damit hatte Holly die Stimmung gerettet und beim Abendessen hatten wir viel Spaß. Wenn ihr mehr über den Besuch aus Amerika wissen wollt, dann schaut mal wieder bei uns vorbei.

Copyright © 3×4 Pfötchen - Theme by Pexeto - Impressum